Aktuelles

5-Jähriges Jubiläum: Fachspezifische Qualifizierung nach § 38 BLV

Den ausgewählten, sehr motivierten und leistungsstarken Teilnehmenden des Aufstiegsverfahren wird am Fachbereich Finanzen

ein überzeugendes Blended -Learning – Konzept bestehend aus synchron stattfindenden digitalen Präsenzphasen und asynchron angeleiteten Selbststudienphasen geboten. Acht Module müssen innerhalb von 2 Jahren von den Aufstiegsteilnehmenden absolviert werden. Ein engagiertes und fachlich sehr erfahrenes Team aus Lehre und Verwaltung unterstützt die Kolleginnen und Kollegen des Aufstiegsverfahrens und entwickelt das Qualifizierungskonzept kontinuierlich weiter.

Der Erfolg des „38er-Verfahrens“ am Fachbereich Finanzen ist an den ständig steigenden Teilnehmerzahlen gut ablesbar: Während sich im Jahr 2019 noch 70 Teilnehmende den Herausforderungen des Praxisaufstiegsverfahrens stellten, ist der im Juni 2024 beginnende Jahrgang mit 203 Teilnehmenden beinahe dreimal so stark. 

Die erfolgreiche Arbeit der ersten fünf Jahre feierte die Gesamtmodulkoordinatorin Prof. Dr. Sabine Brandenburg gemeinsam mit allen Verantwortlichen und Beteiligten.

Herzlichen Glückwunsch!

von links beginnend Profin Dr. Anna Vorspohl, Profin Dr. Christina Rossinelli, Dr. Dirk Jansen, Profin Dr. Petra Meyer, Prof. Dr. Mathias Hütwohl, Elena Genne, Heike Groot-Körmelink, Prodekan Dominik Köhler, Profin Dr. Katrin Wermeling, Christian Maaß, Stefanie Pferdmenges, Christoph Schulte, Profin Dr. Sabine Brandenburg, Marcel Suckrau, Julia Wittmann, Prof. Dr. Peters, Profin Dr. Juliane Dettmar, Dekanin Dr. Annette Wöhner, Prof. Dr. Benjamin Küchenhoff, Florian Kempf, Regina Preiß, Alexander Königsmann, Michael Strunk